Skihelm mit Klappvisier

Skihelme schützen dich beim Snowboarden oder Skifahren vor Kopfverletzungen. Wenn du mit 50 bis 80 Sachen den Hang hinunter bretterst, kann es leicht passieren, das ein anderer Wintersportler einfach deine Bahn kreuzt und ihr zusammenstoßt. In diesem Fall kann ein Skihelm dein Lebensretter sein. Immer mehr Radler schützen sich vor schweren Kopfverletzungen durch einen Fahrradhelm und du solltest in Zukunft auf der Piste einen Helm tragen!

Besonders praktisch ist da ein Skihelm mit angebautem Klappvisier. Da diese Helme an die Jetpiloten Helme angelehnt sind, spricht man auch vom „Jethelm“. Zusätzlich zum Ohrbereich, den ein Vollschalenhelm mit abdeckt, schützt das Visier das komplette Gesicht. Aber nicht nur aus Sicherheitsgründen ist ein Klappvisier am Helm sehr praktisch.

Du sparst dir eine zusätzliche Skibrille. Das Visier des Helmes schützt deine Augen vor Wind und herumfliegendem Schnee und getönte Visiere sorgen für mehr Sicht auf der Piste und bei schlechtem Wetter. Willst du ab und an nicht auf deine stylische Skibrille verzichten – kein Problem: Bei den meisten Modellen kann man das Visier mühelos abnehmen und den Helm mit Skibrille tragen.

Für Brillenträger ist ein Skihelm mit Visier die Alternative zu Skibrillen mit Sehstärke. Du kannst deine Brille einfach normal weitertragen. Dank des Visiers ist das gar kein Problem. Es gibt auch besondere Skibrillen, unter denen man eine Brille tragen kann, diese sind fast immer unbequem, da die Bügel auf die Schläfen drücken.

Ein weiterer Vorteil - simpel aber nicht zu verachten: Du kannst deine „integrierte Skibrille“ nicht verlieren, da sie ja fest mit dem Helm verbunden ist. Wenn du schon einmal bei einem Sturz deine Skibrille verloren hast, weist du, wovon wir sprechen.

Einige Helme werden mit mehreren Visieren geliefert – durchsichtigen, orangenen und schwarzen. Die meisten Hersteller bieten zudem Ersatzvisiere an, damit du diese austauschen kannst, falls sie zerkratzt sind. Wofür man die unterschiedlichen Visiere braucht, erfährst du jetzt:

Die Wahl des Visiers

Die meisten Helme sind so ausgestattet, dass man die Visiere ganz einfach selbst wechseln kann. Bei manchen Modellen werden unterschiedliche Visiere gleich mit verkauft. Ersatzvisiere kann man aber auf jeden Fall immer nachbestellen. Und das nicht nur weil sie kaputt sind. Die unterschiedlichen Tönungen der Visiere eignen sich für jeweils andere Witterungsbedingungen.

Das Visier in orange

Die orangene Tönung ist perfekt bei schlechten Lichtverhältnissen am späten Nachmittag. Bei vernebelter oder verschneiter Sicht oder einfach bei diffusem Licht. Der Orangeton sorgt immer für den richtigen Durchblick.

Das schwarze Visier

Der Sonne engegen – mit offenen Augen! Mit einem schwarzen Visier ist das kein Problem. Es ist quasi die Sonnenbrille für deinen Helm. Die Sonnenstrahlen blenden das menschliche Auge umso mehr, wenn es durch den Schnee zusätzlich reflektiert wird. Und je höher du unterwegs bist, umso heller wird’s, da der Winkel der Sonneneinstrahlung sich ändert. Kurz gesagt: ein Vollvisier in schwarz ist hier unbedingt ratsam!

Durchsichtige Visiere

Das Visier in Klarsicht ist wahrscheinlich am ehesten etwas für den gemütlichen Langläufer, der lieber selbst entscheidet, ob es ihm gerade zu hell ist oder nicht. Bei einer Langlauf-Tour ist man ja unterschiedlichen Lichtverhältnissen ausgesetzt – eben war man noch in einem Waldstück und dann wieder unter freiem Himmel. Unter dem Klarsicht-Visier kann man mühelos jeder Zeit eine Sonnenbrille aufsetzen. Diese Flexibilität ist ein absoluter Pluspunkt!

Fazit für Viel-Fahrer: am besten gleich einen Helm mit den Wechselvisieren in allen drei Farbvarianten kaufen!
 

Die neuste Innovation: gleich zwei Visiere übereinander!

Da wurde mitgedacht – Um auch mit einem Klappvisierhelm alle Freiheiten genießen zu können, besitzt das Modell K4 von Xpeed gleich zwei Visiere. Ein An- und Abstecken der Wechselvisiere ist somit nicht mehr nötig. Sobald die Sonne zu stark auf der Netzhaut kitzelt, einfach über das Klarsicht-Visier, das Sonnenvisier klappen, und weiter geht’s! Das freut alle – man braucht sich nicht mehr extra eine Sonnenbrille mit zur Piste nehmen. Und Sehstärkenbrillen-Träger ersparen sich das nervige Wechseln von normaler zu Sonnenbrille. Ohne Pause machen zu müssen, mit nur einem kleinen Handschlag, hat man seine Sichtverhältnisse wieder geklärt! Und wer eine Skibrille besitzt und diese gern ab und zu tragen möchte, nimmt die Visiere ganz einfach ab. Ein echter Allrounder!

Aktuelle Skihelme mit Klappvisier:

 

Bores SMR II

Bores SRM II Skihelm mit Visier mattschwarz

Kleiner komfortabler Skihelm mit Stoff-Innenfutter. Abnehmbares Visier, verschiedene Größen erhältlich.

Preis: ab 139 €
mehr Infos

HMR H2

HMR Skihelm H2 Carbon-Titan

Sehr stabiler Helm mit sehr gutem Nackenschutz. Kann mit Brille oder mit Visier getragen werden.

Preis: ab 159 €
mehr Infos

IDI Zero Cinque ICE

IDI Zero Cinque

Perfekt belüfteter und stabiler Skihelm. Bequem zu tragen, stylische Optik, abnehmbares Visier.

Preis: ab 299 €
mehr Infos

Mivida Light Visor

Mivida Light Visor

Verstellbare Front- und Hinterkopfbelüftung. Klickverschluss und abnehmbares Visier.

Preis: ab 129 €
mehr Infos

Momo ICE Platin

Innovativer Skihelm von Momo. Helmschale aus Thermoplastik mit Stahlgeflecht. Integrierte Schutzbrille.

Preis: ab 175 €
mehr Infos

OSBE Force II

Skihelm in Jeans-Optik, geringes Gewicht, optimierte Lüftung. Incl. schwarzem und orangenem Visier.

Preis: ab 209,90 €
mehr Infos

Vorteile eines Jethelms (Skihelm mit Klappvisier)

  • hoher Schutzfaktor, da oberer Kopfbereich und Gesicht geschützt werden
  • Brillenträger können Ihre normale Brille weiter benutzen
  • gleichbleibend gute Sicht; es entsteht weniger Kondenswasser, als beim Tragen einer Sehstärkenbrille unter einer Skibrille, kein Brillenrahmen beschränkt das Sichtfeld
  • kaum Druckstellen im Gesichtsbereich (oder der Helm passt nicht optimal)

Nachteile eines Skihelms mit Klappvisier

  • hoher Preis, im Vergleich zu einem einfachen Skihelm
  • Zug bei starkem Wind, Luft kann unter das Visier dringen
Mister Spex