Skip to main content

Snowboardfahrer und Skifahrer sind auf der Piste den gleichen „Gefahren“ durch starke UV-Strahlung, blendende und reflektierende Schnee- und Eisflächen, Nebel sowie herumwirbelnde Schnee- und Eispartikel ausgesetzt. Daher ist das Tragen von Goggles, wie Wintersport-Schutzbrillen auch genannt werden, einfach unerlässlich. Snowboarder, die sich in jeder Beziehung von Skifahrern abgrenzen möchten, geben daher auch Snowboardbrillen den Vorzug vor den klassischen Skibrillen.

Der Unterschied zwischen Snowboardbrille und Skibrille ist wohl am ehesten noch im Design zu suchen, denn die technischen Anforderungen (UV-Schutz, Anti-Fog-Beschichtung, Doppelverglasung, schadstofffreies Material) sind, wie bereits erwähnt, ziemlich gleich. Gemäß den jüngeren und trendaffineren Anhängern des Snowboardsports wird wesentlich mehr Wert auf coole und trendige Designs gelegt. Auch verspiegelte Skibrillen sind bei Snowboardern sehr beliebt.

„Qualität setzt sich durch“ – getreu dieses Mottos haben Google – Hersteller jahrelang nur wenig am Design ihrer Brillen geändert. Mit dem Aufkommen und der steigenden Popularität des Snowboardens wuchs auch der Markt für spezielles Snowboard-Equipment. Die daraus resultierenden neuen Maßstäbe in puncto Google – Design rüttelten auch die Entwickler von Skibrillen wach, so dass sich auch diese heutzutage in ansprechenden und modischen Designs präsentieren.