FIS-SKI-Regeln

Die "Straßenverkehrsordnung" für die Skipiste. Sie gilt weltweit und auf allen Pisten.

  1. Rücksicht (Andere Menschen dürfen nicht gefährdet oder geschädigt werden)
  2. Beherrschung der Fahrweise (Alle Skifahrer/ Snowboarder ... müssen auf Sucht fahren, die Geschwindigkeit und Fahrweise seinem individuellen Können sowie den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.)
  3. Fahrspur wählen (Die Fahrspur des Überholenden (von hinten Kommende) muss so gewählt werden, dass er andere Fahrer nicht gefährdet)
  4. Überholen (Der Abstand muss so groß sein, dass dem Überholten für alle seine Bewegungen genügend Raum bleibt. Es darf von oben und unten, links und rechts überholt werden)
  5. Ein- und Anfahren (Bewegungen müssen ohne Gefahr für sich oder andere vollführt werden können. Absicherung nach oben und unten. Dies gilt besonders in folgenden Situationen: Abfahrt einfahren, nach Halt wieder anfahren, hangaufwärts schwingen, hangaufwärts fahren.)
  6. Anhalten (Auf einer Skipiste muss jeder vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Gestürzte Fahrer müssen solche Stellen schnellstmöglich wieder frei machen.)
  7. Aufstieg und Abstieg (Für Auf-, und Abstiege sollte der Rand einer Abfahrt genutzt werden.)
  8. Zeichen (Markierungen und Signale sind zu beachten.)
  9. Hilfeleistung (Jeder ist bei Unfällen zur Hilfeleistung verpflichtet!)
  10. Ausweispflicht (Im Falle eines Unfalles muss ein Zeuge oder Beteiligter seine Personalien angeben.)

Weitere Informationen können auf der Seite der FIS (www.fis-ski.com) nachgelesen werden.

Mister Spex